Alternativen finden: Dr. Tyczka-Energiepreis

In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München und der Hochschule Zittau/Görlitz verleiht die Tyczka Energie Stiftung alljährlich den Dr. Tyczka-Energiepreis.

Vergabe in folgenden Kategorien

Energie

Insbesondere für Arbeiten mit praxisnahen oder bereits umgesetzten Energieeinsparkonzepten

Industriegase

Für Arbeiten, die sich mit innovativen Anwendungen von technischen Gasen beschäftigen.

Was wird ausgezeichnet?

Dissertationen sowie Abschlussarbeiten von Studenten (Bachelor, Master), die Ideen entwickelt haben für eine umweltschonende, dezentrale Energiegewinnung, -versorgung und –anwendung oder innovative Konzepte für technische Gase.
Es können ausschließlich ingenieurwissenschaftliche, energietechnische, naturwissenschaftliche oder betriebswirtschaftliche Arbeiten bzw. Arbeiten, die einen Mix aus vorgenannten Themen zum Inhalt haben, gewertet werden.
Es sind Arbeiten auch in englischer Sprache zugelassen, vorausgesetzt, die im nächsten Absatz gewünschte dreiseitige Kurzzusammenfassung der Arbeit wird bei der Bewerbung in deutscher Sprache eingereicht.

Die Bewerbung

Eingereicht werden

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Zusammenfassung des Projektes auf maximal drei Seiten: Kurzbeschreibung, Innovationsgrad, praktischer Nutzen, Anwendungsgebiete- Nachweis der Benotung bei Arbeiten von Hochschulabsolventen

Die Jury behält sich die Einsicht der Arbeiten aus Hochschulen vor.
Download Verleihungsordnung
Download Ausschreibung

Abgabefrist

31. Mai des laufenden Jahres

Die Jury

Dr. Hans-Wolfgang Tyczka - Unternehmensgründer und Stifter
Professor Dr.-Ing. Harald Klein - Technische Universität München
Professor Dr.-Ing.Tobias Zschunke - Hochschule Zittau/Görlitz (FH)
Dr. Frank Götzelmann - Vorstand Tyczka Energie Stiftung

Der Preis

Das Preisgeld von insgesamt 5.000 Euro wird unter den Gewinnern im Ermessen der Jury verteilt.

Die Preisverleihung

Die Preisträger werden im Juli des lfd. Jahres schriftlich benachrichtigt. Die Preisverleihung findet alljährlich im feierlichen Rahmen statt.