Hallenheizung für punktgenaues Heizen in Hallen

Mit Strahlungswärme senken Sie die Kosten für Ihre Hallenheizung um bis zu 50 Prozent. Setzen Sie auf Effizienz mit Flüssiggas-Strahlern!

Erzeugt wird der wärmende Effekt der Hallenheizung mit Hell- und Dunkelstrahlern. So, wie Sie es von der Sonne her kennen. Die Wärme wird dabei als Strahlungsenergie ohne Erwärmung der Luft übertragen. Dies gelingt durch die hohe Oberflächentemperatur des Strahlers. Erst beim Auftreffen auf eine Oberfläche wird die Energie zielgenau in behagliche Wärme umgewandelt.

Hallenheizung liefert gebündelte Effizienz

Die Strahlungswärme einer Hallenheizung wirkt lokal und genau dort, wo Sie sie an Ihren Arbeits- und Produktionsplätzen benötigen. Daraus folgt, dass die Lufttemperatur deutlich niedriger ist, als sie durch die Strahlungswärme empfunden wird. Die geringe tatsächliche Temperaturdifferenz zwischen Innen- und Außentemperatur trägt dazu bei, dass Wärmeverluste weitgehend vermieden werden. Das spart Energiekosten!

Eine Demonstration des Wirkprinzips der Hallenheizung sehen Sie im untenstehenden Video. Das Flüssiggas strömt aus einem im Außenbereich gelagerten Tank in die Leitungen der Halle und ermöglicht so den emissionsarmen, energiesparenden Betrieb der Hallenheizung.

 

Für jede Höhe die passende Strahlerheizung

Der hinsichtlich der Anwendung in Hallenheizungen wesentliche Unterschied zwischen Hell- und Dunkelstrahlern liegt in ihrem empfohlenen Einsatzgebiet. Schon wenige der bis zu 500 °C warmen Dunkelstrahler können mit ihrer breiten Wärmestrahlung vor allem in kleineren Hallen effektiv genutzt werden – es empfiehlt sich dabei eine Deckenhöhe von mindestens 3,50 Metern. Hellstrahler sind dank ihrer deutlich höheren Oberflächentemperatur von ungefähr 900 °C in der Lage, in größeren Hallen mit Deckenhöhen ab fünf Metern punktuell Flächen zu beheizen. Die kurze Aufheizzeit sorgt dabei schon nach wenigen Minuten für ein angenehmes Raumklima.

Je nach individuellem Schnitt Ihrer Halle können Sie beide oder einen Strahlertypen verwenden. Gerne beraten wir Sie bei einem Vor-Ort-Termin.

Vorteile der Strahlungsheizung als Hallenheizung:

  • Energieeinsparung bis zu 50 % gegenüber konventionellen Systemen
  • Minderung des CO2-Ausstoßes von bis zu 50 %
  • Senkung der Transmissions- und Lüftungsverluste
  • angenehme Arbeitsplatztemperatur auch bei geöffneten Toren
  • geringer Wärmeverlust dank punktueller Beheizung

Energieeffizienz auf einen Blick

Strahlerheizungen haben einen bis zu 50 % niedrigeren Energieverbrauch als Warmluftheizungen. 50 % weniger verbrauchte Energie bedeutet gleichzeitig auch einen um die Hälfte reduzierten CO2-Ausstoß. Das ist Ihr Beitrag für eine weniger belastete Umwelt und dank geringerer Energiekosten für Ihre Hallenheizung sparen Sie obendrein eine Menge Geld!

Tyczka Energy bietet die maßgeschneiderte Wärmelösung für jede Halle. Kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Anregungen zu unseren Produkten und profitieren Sie von unserer großen Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von flüssiggasbasierten Lösungen.

Warmluftheizungen

Gerade in kleineren Hallen mit einer Deckenhöhe unter 3,50 m kann die Warmluftheizung mit Flüssiggas die beste Lösung sein.

» weiterlesen

Hellstrahler

Hellstrahler sind besonders gut für Hallen ab 5 Metern Höhe geeignet.

» weiterlesen

Dunkelstrahler

Dunkelstrahler erzeugen eine breite Wärmestrahlung.

» weiterlesen

Vorteile

Kostensenkung um bis zu 50 % - 5 gute Gründe dafür:

» weiterlesen
Privatkunden: 08171 627-478
Gewerbe- und Industriekunden: 08171 627-454
Zählerkunden: 08171 627-961
Flaschengas: 08171 627-460
E-Mail: info@tyczka.de
» Passwort vergessen » Registrieren