Die Grillsaison beginnt

17.04.2019

Die kommenden Osterfeiertage versprechen herrliches Wetter, für viele Grillfans bedeutet das auch den Start in die Grillsaison.

Lesen Sie, wie Sie den Gasgrill nach Gebrauch schnell sauber bekommen und was es bei Gasgrills 2019 Neues gibt.

Flüssiggas-Grills sind nicht nur in der Bedienung zum Grillen von Fleisch, Fisch oder Gemüse wesentlich komfortabler als Holzkohlegrills, sondern auch hinterher bei der Reinigung. Denn die Grillgutreste auf Rost und Brennerabdeckung lassen sich beim Gasgrill ganz einfach ausbrennen:

Dafür den Deckel schließen und das Gerät auf höchster Stufe erhitzen. Je nach Verschmutzungsgrad kann es dabei durchaus kräftig qualmen! Steigt kein Rauch mehr auf, ist die Reinigung abgeschlossen und das Gerät kann wieder abgeschaltet werden. Wenn der Grill abgekühlt ist, Ruß- und Ascheresten mit einer weichen Messingbürste von Rost und Brennerabdeckung kehren. Roste mit Antihaftbeschichtung nur mit einen Lappen säubern, damit keine Kratzer entstehen.

Chemische Reinigungsmittel sind dank des Ausbrennens nicht nötig, sie könnten dem Material des Grills sogar schaden.

Heruntertropfendes Fett beim Grillen kann unter Umständen die kleinen Austrittsöffnungen der Brennerrohre verstopfen. Das zeigt die Gasflamme, die nicht mehr blau brennt, sondern gelblich. Dann die Rohre der Bedienungsanleitung entsprechend abmontieren und die Austrittsöffnungen mit einer kleinen Bürste reinigen. Geeignete Spezialbürsten werden bei vielen Grills mitgeliefert oder sind im Fachhandel erhältlich. Dann ist der Flüssiggasgrill startklar fürs nächste Grillvergnügen.

Übrigens: der aktuelle Beitrag des TYTOBLOGS verrät Ihnen die Gasgrill Neuheiten 2019.

Kundenservice
Privatkunden: 08171 627-478
Gewerbe- und Industriekunden: 08171 627-454
Zählerkunden: 08171 627-961
Flaschengas: 08171 627-460
E-Mail: info@tyczka.de
Im Kunden-Login einloggen
» Passwort vergessen » Registrieren
Flaschengas-Partner