Energiewelt im Wandel

28.11.2018

Nachfrage nach Flüssiggas soll sich verdoppeln

Gas wird in der Energiewelt der Zukunft immer wichtiger und die Nachfrage sich in den kommenden 20 Jahren fast verdoppeln, so das Fazit des jährlichen „World Energy Outlook“ der Internationalen Energieagentur (IEA).

Besonders der zunehmende Handel mit Flüssigerdgas, Liquefied Natural Gas (LNG) genannt, beschleunigt diese Entwicklung. Bisher gelangt Erdgas zum größten Teil per Pipelines auch über Ländergrenzen hinweg zu seinen Kunden. Bereits 2040 sollen 60 Prozent des weltweiten Erdgasbedarfs als LNG transportiert werden, prognostiziert die IEA. Denn flüssiges Erdgas lässt sich – ebenso wie Flüssiggas (LPG) – in großen Mengen ohne Rohre in riesigen Tankschiffen über weite Strecken verschicken. Spezielle LNG-Terminals dekomprimieren es dann wieder in den Urzustand, das Gas fließt dann über das bestehende Leitungsnetz weiter. Der LNG-Boom ist nur ein Beispiel, wie rasant sich der weltweite Energiesektor derzeit ändert. Nach Einschätzung der IEA wird die globale Energienachfrage 2040 um mindestens ein Viertel höher liegen als heute. Allein 2017 nahm sie um zwei Prozent zu, der Anstieg war mehr als doppelt so hoch wie im Schnitt der vergangenen Jahre. Erneuerbaren Energien werden die am schnellsten wachsende Energiequellen sein, aus denen schon 2040 mehr als 45 Prozent des weltweiten Energieverbrauchs stammen sollen. Die höchste Energienachfrage kommt in den nächsten zwei Jahrzehnten aus Entwicklungs- und Schwellenländern in Asien und Afrika, die durch starkes Wirtschaftswachstum und eine steigende Bevölkerungszahl bald mehr Gas, Kohle und Atomkraft verbrauchen als Europa.

Mehr Infos: „World Energy Outlook“ der Internationalen Energieagentur (IEA)

Kundenservice
Privatkunden: 08171 627-478
Gewerbe- und Industriekunden: 08171 627-454
Zählerkunden: 08171 627-961
Flaschengas: 08171 627-460
E-Mail: energy@tyczka.de
Im Kunden-Login einloggen
» Passwort vergessen » Registrieren
Flaschengas-Partner