Förderung: Zuschuss zum Schutz vor Einbrechern

02.08.2017

Die KfW-Förderbank hat die Fördermindestgrenze für Zuschüsse bei Investitionen zum Einbruchschutz gesenkt.

Immobilieneigentümer und Mieter bekommen einen Zehn-Prozent-Zuschuss für den Einbau einbruchhemmender Türen und Fenster sowie anderer Schutzmaßnahmen nun bereits ab einer Investitionssumme von 500 Euro statt wie bisher erst ab 2.000 Euro.

Mehr Infos finden Sie hier:
https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilie/Einbruchschutz/

Privatkunden: 08171 627-478
Gewerbe- und Industriekunden: 08171 627-454
Zählerkunden: 08171 627-961
Flaschengas: 08171 627-460
E-Mail: info@tyczka.de
» Passwort vergessen » Registrieren