Gas-Brennwert-Heizung

Eine Gas-Brennwertheizung lässt sich umweltfreundlich mit Flüssiggas antreiben und ist darüber hinaus mit verschiedenen erneuerbaren Energien kombinierbar. Dies macht die Gas-Brennwertheizung zu einer vielseitigen technischen Lösung.

Zentrales Bauteil einer Gas-Brennwertheizung ist der Brennwertkessel. Dabei handelt es sich um einen Heizkessel für Warmwasserheizungen. Durch die Verbrennung von Flüssiggas wird ein Wärmetauscher angetrieben, in dem das Wasser aus dem Heizkreislauf erhitzt und daraufhin im Leitungsnetz des Hauses verteilt wird. Im Unterschied zu konventionellen Kesseln nutzt der Brennwertkessel auch die Kondensationswärme des Wasserdampfes im Abgas. Das erhöht den Wirkungsgrad des Kessels, weil auf diesem Wege weniger Flüssiggas verwendet werden kann. Das Abgas wird unter den Taupunkt heruntergekühlt, wodurch die Kondensationswärme freigesetzt wird und wieder genutzt werden kann.

Die Gas-Brennwertheizung ist gerade für Altbauten oder Sanierungen ideal geeignet. Eine Gas-Brennwertheizung ist sehr platzsparend und erlaubt die anderweitige Verwendung des vorherigen Heizungsraums. Die etwas höheren Investitionskosten sind durch die erzielte Energieeinsparung schnell wieder verdient. In unseren Energiespartipps lesen Sie außerdem, wie Sie im täglichen Betrieb Ihrer Heizung bares Geld sparen können.

So sparen Sie mit einer Gas-Brennwertheizung Energie und Geld:

  • Nutzung der Abwärme zum Heizen
  • bis zu 30 Prozent niedrigerer Energieeinsatz
  • bis zu 30 Prozent niedrigere CO2-Emissionen
  • minimale Stickstoffoxidbildung (NOx) durch kalte Flammentemperatur (circa 450 °C)
  • Nutzungsgrad von über 100 Prozent

Mit der Gas-Brennwertheizung umweltfreundlich heizen

Mit dem Einsatz einer Gas-Brennwertheizung leisten Sie aktiv einen Beitrag für umweltverträglichen Energieeinsatz. Die Gas-Brennwertheizung lässt sich hervorragend mit anderen Methoden der Energiegewinnung kombinieren: So ist zum Beispiel eine Paarung von Solarthermie und Brennwerttechnik möglich. Diese Kombination lässt sich außerdem durch den Einsatz einer Wärmepumpe erweitern.

Auch mit einer umweltschonenden Energiequelle ist es Ihnen möglich, einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Bei unserem CO2-neutralen Flüssiggas TyczkaBlue gleichen Sie die bei Förderung, Transport und Verbrennung entstehenden Emissionen durch die Zahlung einer kleinen Umweltpauschale aus. Der so erzielte Betrag wird von uns in zertifizierte Umweltprojekte investiert. Das für TyczkaBlue eingesetzte Gas ist mit unserem normalen Flüssiggas völlig identisch, Sie erhalten also die gleiche hohe Qualität von Tyczka Energy.

Privatkunden: 08171 627-478
Gewerbe- und Industriekunden: 08171 627-454
Zählerkunden: 08171 627-961
Flaschengas: 08171 627-460
E-Mail: info@tyczka.de